Deutschlandstipendium

CAPITALENT unterstützt junge Talente

Zum elften Mal startete an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ein neuer Jahrgang des Deutschlandstipendiums. Über 280 junge Menschen erhalten mit dem Deutschlandstipendium für ein Jahr monatlich 300 Euro. Davon sind jeweils 150 Euro Spenden von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen; die zweite Hälfte des Förderbetrages übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Fördersumme beträgt insgesamt 1 Million Euro.

Die Sportstiftung NRW kooperiert mit CAPITALENT, bei deren Stipendienfeier CAPITALENTs Partner Dr. Anna Katharina Jacob und Dr. Marc Schmidt teilnahmen und sich gemeinsam mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten freuten. CAPITALENT fördert mit dem Deutschlandstipendium Studierende, die sich ehrenamtlich engagieren und hervorragende Leistungen erbringen. Jürgen Brüggemann von der Sportstiftung NRW würdigte das Engagement der CAPITALENT Kollegen. Die vier CAPITALENT Stipendiaten sind:

Anna Kroniger – Schwimmen, startet für SG Essen, Jahrgang 2000, Studium Sport & Englisch auf Lehramt, Ruhruniversität Bochum

Ronja Vera Kerßenboom – Wasserball-Frauen, startet für Bayer Uerdingen, Jahrgang 1996, Wasserballnationalmannschaft-Torhüterin, für EM qualifiziert, Studium: Master Medizin Management, Uni Duisburg-Essen 

Yvonne Li – Badminton, startet für Lüdinghausen, kommt aus Hamburg, Jahrgang 1998, Studium: Industrial Engineering (Ingenieurwesen), Uni Duisburg-Essen (Bachelor), absolute Nummer 1 in Deutschland, ziemlich sicher in Tokio dabei, Hobbys: Klavier spielen, Lesen, Kochen 

Maike Schaunig – Hockey-Uhlenhorst Mülheim, Jahrgang 1996, Studium: Soziale Arbeit (Master), Uni Duisburg-Essen. Die Damennationalmannschaft hat sich für Tokio qualifiziert. Maike gehört zum 24-Olympiakader der Damenhockey-Nationalmannschaft.

Autor: Dr. Wolfgang Koch, Partner