Wirtschaft und Sport

Spitzentalente aus dem Sport für das Management gewinnen

CAPITALENT hatte das Privileg, in die Eliteschule des Sports nach Essen einzuladen. Zwei Gedanken standen im Fokus. Zum einen den Sport und seine erfolgreichen Athleten mit Persönlichkeiten des Managements zu verbinden. Und zum anderen auf die jungen Talente aufmerksam zu machen, die an Eliteschulen des Sports als Schüler und Abiturienten auf Weltniveau sportlich gefördert werden.

August 2017

Die jungen Sportlerinnen und Sportler haben seit Kindesbeinen eine 70 Stunden Woche und sind extrem leistungsbereit. Viele dieser Spitzensportler studieren und setzen auch an der Universität ihre sportliche Karriere fort. Später oftmals gefördert von Polizei und Bund. Der Essener Bürgermeister, Rudi Jelinek, machte in seiner Begrüßung auf die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft und auch für das Management aufmerksam. Zwei Olympiasieger standen auf dem Podium, namentlich Mark Warnecke, Olympiasieger im Schwimmen, heute Arzt und erfolgreicher Unternehmer ebenso wie Ansgar Wesseling, unter anderem Ruderweltmeister im Achter. Auch er ein erfolgreicher Unternehmer. Sie waren überzeugende und charmante Botschafter des Abends, standen mit ihren Werdegängen exemplarisch für die positive Wegbereitung durch den Leistungssport. Der sportliche Leiter der Eliteschule in Essen, Horst Melzer, berichtete anekdotenreich von der Entstehung des Hauses und dem positiven Wirken der Eliteschulen des Sports.

CAPITALENTs Marc Schmidt wies in seinem Willkommensgruß darauf hin, dass die Wirtschaft die Potentiale des Sports bisher kaum erschlossen hat. Dabei gibt es zahlreiche Beispiele von ehemaligen Spitzensportlern, die auch in der Wirtschaft reüssieren. Capitalent regte mit diesem Abend an, eine Brücke zu bauen, um Unternehmern zu helfen, die Ressourcen an jungen Talenten und potentiellen Spitzenkräften der Zukunft zu erschließen. Insbesondere auch um in Zeiten rarer Fach- und Führungskräfte den Sporttalenten einen Übergang in die Wirtschaft zu ermöglichen. Ferner erhalten die Klienten von CAPITALENT wertvolle Anregungen, welche Haltung zum Beispiel zu Spitzenleistungen führt. Die Psychologiestudentin und Olympiateilnehmerin Dorothea Brandt, Deutsche Meisterin im Schwimmen, stand stellvertretend neben vielen anderen jungen Sportlerinnen und Sportler für die gelungene Exzellenz-Initiative der Essener Eliteschule des Sports.

Über 80 Teilnehmer tummelten sich bis spät in den schönen Räumlichkeiten der Essener Sportschule.

 

Autor: Dr. Marc Schmidt, Partner

Zurück zu News & Views