What’s next? Karrierewege von Nachwuchsforschenden

Mit CAPITALENT auf dem Hochschulforschungsnachwuchs-Tag 2019

Als Auftakt der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung findet am 20.03.2019 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg das jährliche Treffen des wissenschaftlichen Nachwuchses der Hochschulforschung (HoFoNa) statt. Das abschließende Podium widmet sich der Frage, die sich für so viele Nachwuchswissenschaftlerinnen und ‑wissenschaftler so drängend stellt: Wie geht es nach der Qualifizierungsphase weiter, in welche Richtung soll und kann man sich im Anschluss beruflich weiter entwickeln?

Unter den Diskutanten: Dr. Anna Katharina Jacob, Partner bei CAPITALENT, die Perspektiven darauf eröffnet, welche Wege jungen Talenten auch außerhalb des Wissenschaftsbetriebes offen stehen.

Der eröffnende Impulsvortrag von Dr. René Krempkow von der Humboldt-Universität Berlin wird zunächst Ergebnisse von Studien zu Berufschancen inner- und außerhalb der Wissenschaft vorstellen. Doch auch die Erfahrungen, die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern mit Systemen der hochschulischen Personalentwicklung sammeln konnten, sollen hier angesprochen werden, um abschließend die Strategien der Personalgewinnung und die Karrierewegemodelle von Hochschulen weiter zu beleuchten.

Auf dem Podium werden darauf ausgewählte Experten darüber diskutieren, wie sich derartige Karrierewege in Wissenschaft, hochschulischem Wissenschaftsmanagement und Wirtschaft darstellen können.

Dr. Jörg Wadzack wird als Kanzler der OVGU Magdeburg seinen Fokus vor allem auf das in Deutschland vergleichsweise junge Feld des professionellen Wissenschaftsmanagements legen, das sich gerade für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Hochschulforschung als Option anbieten kann.

Prof. Dr. Uwe Wilkesmann, Lehrstuhlinhaber für Organisationsforschung, Weiterbildungs- und Sozialmanagement an der Technischen Universität Dortmund sowie Direktor des dortigen Zentrums für HochschulBildung spricht vor allem über den „klassischen“ Karriereverlauf innerhalb des Wissenschaftssystems.

Dr. Anna Katharina Jacob schließlich wirft einen modellhaften Blick auf Möglichkeiten strategischer Personalentwicklung inner- und außerhalb von Wissenschaftseinrichtungen.

Zum Programm des HoFoNa-Tages geht es hier: http://www.gfhf2019.ovgu.de/HoFoNa.html

Zum Programm der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung geht es hier: http://www.gfhf2019.ovgu.de/.

Autor: Dr. Anna Katharina Jacob, Partnerin

Zurück zu News & Views