„Automobil war gestern. Was ist morgen?”

Der Marktplatz der Mobilität. Wie sieht er aus?

Die Referenten: technikbegeistert und jung. Das Plenum: kritisch und erfahren. Ein Kaminabend, der Vorstands-vorsitzende, Vorstände und Geschäftsführer der Automobil-, Banken- und Energiebranche zusammenbrachte.

Juni 2016

Das Automobil steht vor dem größten Wandel in der Geschichte.

Man spricht von Industrie 4.0, das Internet der Dinge und Digital Automotive. Die Kommunen sprechen von Urbanisierung und suchen neue, intelligente Verkehrskonzepte. Die IT-Natives betrachten das Fahrzeug als kommunikatives Endgerät. Angetrieben von der zunehmend vernetzten Gesellschaft, wie sieht das Automobil von morgen aus?

Autonome, miteinander kommunizierende Maschinen sind die Antwort seitens GOOGLE und TESLA. Das Konzept des Driverless Taxi adressiert eine Generation, die zwar kein Wert auf den Besitz eines Autos legt, diesen jedoch immer mehr als fahrbares Entertainmentcenter sieht.  Doch genau darin lauert die Gefahr der totalen Überwachung.

Ein spannender Abend, geprägt von lebhaften, kontroversen Diskussionen und einem Einblick in die Visionen und Zukunftsmodelle von GOOGLE und TESLA.

 

Digital Automotive

Heute entfallen bereits mehr als 40% der automobilen Wertschöpfung auf Software-Komponenten und die Tendenz steigt. Denn die Vernetzung des Fahrzeugs  mit seiner Umwelt entwickelt sich zum wichtigsten Wettbewerbsfaktor. Nach einer Prognose des VDA sind im Jahr 2016 ca. 80 Prozent der verkauften Neuwagen mit dem Internet vernetzt.

 
Gastgeber:
Joachim Bohnen, Dr. Wolfgang Koch und Dr. Tilman Frank

 

Zurück zu News & Views